Damen NLA: Entscheidungsspiel am 5. Mai

Am vergangenen Wochenende fand für die YSZ-Damen das Play-off-Halbfinal gegen den TTC Uster statt. Am Samstag fand das Hinspiel beim Partnerverein statt, am Sonntag empfing man dann die Gegner in der Turnhalle Riesbach. Aufgrund der Klassierungen und der Resultate in den beiden Qualifikationsspielen, startete Uster favorisiert.

 

6V6A0724

 

Doch am Samstag gelang den Stadtzürcherinnen ein sensationeller Auftritt, der mit einem dramatischen 6:3-Erfolg belohnt wurde. Matchwinnerin bei den Gästen war Captain Sandra Busin, die im Einzel ohne Satzverlust blieb. Dies ist besonders beachtenswert, wenn man bedenkt, dass Uster mit Céline Reust und Elmira Antonyan zwei A20-klassierte Spielerinnen aufstellte. Evangeline Collier, die englische Verstärkungsspielerin, musste sich zwar Antonyan in vier Durchgängen geschlagen geben, bezwang aber die beiden Schweizer Nationalspielerinnen Reust und Mireille Kroon, erstere im entscheidenden Spiel in fünf dramatischen Sätzen, und trug somit ebenfalls einen Grossteil zum Sieg bei. Auch die Nummer drei, Berit Klinger, spielte am Samstag fantastisch und konnte die höher klassierte Kroon nach mehreren abgewehrten Matchbällen mit 15:13 im Entscheidungssatz bezwingen, was die Young Stars vor dem Doppel die so imminent wichtige 4:2-Führung gebracht hatte.

 

Am Tag drauf wollten dann die Young Stars vor dem einheimischen Publikum den Finaleinzug perfekt machen. Doch dies konnte ihnen leider nicht gelingen. Die Gegner konnten verglichen zum Vortag zwei Gänge höher schalten, während die Young Stars nicht ganz an ihre Glanzleistungen anknüpfen konnte. So resultierte eine 2:6-Niederlage, wobei Busin und Collier die beiden Siege über Kroon erzielten. Noch dazu hatten die Young Stars nicht unbedingt das Wettkampfglück auf ihrer Seite. So vergab Collier gegen Reust und Antonyan zweimal eine 2:0-Satzführung, während Busin gegen Antonyan ebenfalls in einem knappen Spiel verlor, welches aber nicht mehr im Resultat berücksichtigt wurde.

 

6V6A0727

 

Trotz der Enttäuschung über den vorzeitig verpassten Finaleinzug brauchen die YSZ’ler nicht enttäuscht zu sein, denn noch am Freitag Abend hätte man ein Entscheidungsspiel mit Sicherheit noch gern angenommen. Gelingt am 5. Mai in Uster nochmals ein so fantastischer Auftritt wie am Samstag werden die Chancen gut stehen, dass unser Verein am 1. Juni beim Superfinal gegen Neuhausen antreten kann.

 

 

Uster - Young Stars Zürich 3:6

Elmira Antonyan (A20) 0-3 Sandra Busin (A19): 6-11, 8-11, 5-11

Céline Reust (A20) 3-0 Berit Klinger (B14): 11-0, 11-6, 11-4

Mireille Kroon (A18) 0-3 Evangeline Collier (A19): 7-11, 7-11, 10-12

Reust 0-3 Busin: 9-11, 9-11, 4-11

Antonyan 3-1 Collier: 11-6, 8-11, 11-9, 11-6

Kroon 2-3 Klinger: 10-12, 11-4, 11-6, 9-11, 13-15

Antonyan/Reust 3-0 Busin/Collier: 11-6, 11-8, 11-6

Reust 2-3 Collier: 11-4, 5-11, 10-12, 11-3, 2-11

Kroon 0-3 Busin: 5-11, 9-11, 7-11

 

YSZ - Uster 2:6

Berit Klinger (B14) 0-3 Elmira Antonyan (A20): 8-11, 8-11, 6-11

Evangeline Collier (A19) 3-0 Mireille Kroon (A18): 12-10, 11-3, 11-2

Sandra Busin (A19) 0-3 Céline Reust (A20): 9-11, 4-11, 8-11

Collier 2-3 Antonyan: 15-13, 11-8, 8-11, 7-11, 3-11

Klinger 1-3 Reust: 1-11, 11-9, 4-11, 5-11

Busin 3-0 Kroon: 11-4, 11-6, 11-8

Collier/Busin 0-3 Antonyan/Reust: 5-11, 7-11, 7-11

Collier 2-3 Reust: 12-10, 11-5, 0-11, 6-11, 7-11