Herren 3. Liga: Dramatisches Unentschieden

Am Donnerstag Abend ging es für die 3. Liga-Mannschaft von YSZ in Winterthur zur Sache. Da die Guy Schochet, Yannik Hass und Markus Holdener das Hinspiel klar gewonnen hatten, starteten sie zuversichtlich in die Begegnung. Doch der Start misslang gründlich.

 

 yannik2

 

Denn die Winterthurer lagen schnell mit 3:1 vorne, nachdem Schochet sein Startspiel nach 2:0-Führung abgeben musste und Sandro Klarer gegen die Verteidiger Hass und Holdener klar gewann. Einzig Kapitän Hass hatte den totalen Fehlstart verhindern können.

 

Doch nun konnten sich die Gäste zurückkämpfen. Schochet gewann das Duell gegen die gegnerische Nummer drei klar, während Holdener den besten Widersacher, wie im Hinspiel, überraschte und die Begegnung vor dem Doppel somit auf unentschieden stellte.

 

Im Spiel zu viert kippte das Pendel dann wieder zugunsten des Heimteams. Schochet und Hass wehrten sich heroisch und machten einen 0:2-Rückstand wett, nur um anschliessend den Entscheidungssatz klar abzugeben, bevor eine Niederlage von Holdener das Resultat auf 3:5 stellte. Doch die Young Stars hatten noch etwas im Tank. Nachdem Hass im Spitzenspiel Christoph Holzweiss zerlegte, sicherte Schochet gegen Klarer, in einem sehr hart umkämpften Match, mit 13-11 im vierten Satz das Unentschieden.

 

Mit dem Remis verbleiben die Stadtzürcher weiterhin souverän im Mittelfeld. Im nächsten Match gegen Embrach wird man die Chance haben wieder auf Platz drei vorzurücken.