Schweizer Cup: YSZ gewinnt Krimi

Am Mittwoch Abend bestritt YSZ das zweite Schweizer Cupspiel in dieser Saison. Beim Partnerverein Uster (3. Liga) startete YSZ als der haushohe Favorit.

 

AB2LxNcg

Foto: OTTV/René Zwald

 

Der Start gelang den Gästen sehr gut. Neben komfortablen Siegen von Arno Römmeler und Tino Wendland erkämpften sich Samir von Däniken und Noe Keusch nach legendären Comebacks 3:2-Erfolge und stellten gleich auf 4:0. So waren die Stadtzürcher trotz Niederlagen im unteren Paarkreuz von Lorenz Koschitz und Rainer Schär, die beide nach tollem Start etwas nachliessen, weiterhin Herr der Partie.

 

In den Doppeln konnten die Stadtzürcher dann ihre Führung auf 6:3 ausbauen. War der Sieg von Wendland/Römmeler zu erwarten, so war der Erfolg im unteren Paarkreuz von Koschitz/Keusch eine sehr starke Sache. Die zwei jüngsten Spieler am Mittwoch Abend harmonierten vom ersten Ballwechsel weg super und siegten souverän mit 3:1. Im Anschluss wurde der Sieg dank klaren Siegen von Wendland und Keusch sichergestellt. Doch sonst konnte nur noch Schär sein Einzel gewinnen, denn die anderen drei YSZ’ler mussten ihre Begegnungen alle drei unnötig und sehr bitter im fünften Satz abgeben.

 

So resultierte für die Young Stars ein einigermassen souveräner 9:6-Erfolg, womit unser Verein wieder im Sechzehntelfinal steht. 

 

 

Uster - Young Stars Zürich 6:9

Michael Huterer (B13) 2-3 Samir von Däniken (A17): 3-11, 14-12, 11-8, 9-11, 4-11

Claudio Lutz (B11) 0-3 Tino Wendland (A18): 5-11, 9-11, 4-11

Nicolai Gmünder (C10) 2-3 Noe Keusch (C10): 11-7, 11-7, 2-11, 9-11, 9-11

Marco Zellweger (C9) 0-3 Arno Römmeler (B13): 8-11, 7-11, 7-11

Stefan Mohn (C7) 3-1 Lorenz Koschitz (D5): 10-12, 14-12, 11-9, 11-2

Marcel Tanner (C7) 3-2 Rainer Schär (C6): 9-11, 8-11, 11-7, 11-9, 12-10

Lutz/Gmünder 1-3 Wendland/Römmeler: 11-6, 7-11, 5-11, 7-11

Huterer/Mohn 3-1 von Däniken/Schär: 11-9, 7-11, 11-7, 11-5

Zellweger/Tanner 1-3 Keusch/Koschitz: 7-11, 9-11, 11-7, 8-11

Huterer 0-3 Wendland: 1-11, 6-11, 7-11

Lutz 3-2 von Däniken: 2-11, 11-8, 4-11, 11-7, 13-11

Gmünder 3-2 Römmeler: 6-11, 7-11, 11-6, 11-8, 11-9

Zellweger 0-3 Keusch: 11-13, 8-11, 1-11

Mohn 1-3 Schär: 11-8, 11-13, 9-11, 7-11

Tanner 3-2 Koschitz: 11-7, 13-11, 7-11, 11-13, 11-8