Schweizer Cup: Legendärer Sieg in Romanshorn

Am Freitag Abend fand in Romanshorn für YSZ die dritte Hauptrunde des diesjährigen Schweizer Cups statt. Gegen die Zweitligisten, die sich als sehr hartnäckige Gegner erwiesen, konnten sich Dominik Moser, Samir von Däniken, Léon Mamié, Arno Römmeler, Lorenz Koschitz und Emre Imamoglu aber letztendlich souverän mit 10:5 durchsetzen.

 

IMG 7478.JPG

 

Der Hauptgrund für den Erfolg waren die Begegnungen im oberen Paarkreuz, in dem zum Teil fast schon absurde Ballwechsel stattfanden und die Young Stars fünf von fünf Spielen sicher für sich entschieden. Im mittleren Paarkreuz konnten ebenfalls alle vier Einzel gewonnen werden, allerdings mussten Mamié und Römmeler alles aufbieten, um diese Siege zu erreichen. Ein überragend spielender Mariano Wolff liess gegen den YSZ-Chefcoach Römmeler bereits im vierten Durchgang drei Matchbälle aus, bevor NLC-Spieler Mamié ebenfalls über die volle Distanz gehen musste und mit einem genialen Schlaghandwechsel den Match für sich entschied. Kein Glück hatten hingegen Koschitz und Imamoglu gegen höher dotierte Gegner im unteren Paarkreuz. Ersterer konnte zwar sein erstes Match klar gewinnen, gab das andere gegen Fabian Brüschweiler aber irgendwie aus der Hand, während Imamoglu, besonders gegen seinen Kollegen Brüschweiler, seine Chancen nicht zu nutzen wusste.

 

Somit steht YSZ zum dritten Jahr in Serie im Achtelfinale des Schweizer Cups, was nach dem Match in der Pizzeria ordentlich gefeiert wurde.

 

Cup Romanshorn 2

 

 

Romanshorn - Young Stars Zürich 5:10

Marco Foletti (B12) 1-3 Samir von Däniken (B15): 15-13, 2-11, 9-11, 9-11
Fabio Burgermeister (B11) 0-3 Dominik Moser (A18): 5-11, 4-11, 3-11
Mariano Wolff (C10) 2-3 Arno Römmeler (B13): 4-11, 11-9, 12-10, 11-13, 5-11
Roger Graf (C8) 1-3 Léon Mamié (B15): 12-10, 4-11, 4-11, 4-11
Fabian Brüschweiler (C7) 3-1 Emre Deniz Imamoglu (D2): 9-11, 11-7, 11-9, 11-8
Remo Foletti (C7) 1-3 Lorenz Koschitz (D5): 11-7, 7-11, 5-11, 6-11
Burgermeister/Wolff 1-3 Moser/von Däniken: 11-8, 6-11, 7-11, 7-11
Foletti/Foletti 3-1 Römmeler/Koschitz: 11-7, 8-11, 11-7, 11-5
Graf/Brüschweiler 3-1 Mamié/Imamoglu: 15-13, 8-11, 14-12, 11-4
Marco Foletti 1-3 Moser: 5-11, 5-11, 11-9, 6-11
Burgermeister 1-3 von Däniken: 7-11, 3-11, 11-1, 7-11
Wolff 2-3 Mamié: 4-11, 9-11, 11-6, 11-6, 5-11
Graf 0-3 Römmeler: 6-11, 10-12, 9-11
Brüschweiler 3-2 Koschitz: 10-12, 8-11, 12-10, 11-3, 11-5
Remo Foletti 3-1 Imamoglu: 11-9, 11-8, 6-11, 11-9